Wechsel an die TUM

Im September letzten Jahres habe ich erfolgreich mein Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik an der Uni Paderborn abgeschlossen. Die Zeit zwischen Bachelor und Master wollte ich nutzen, um ein wenig Abstand von der Uni zu gewinnen und meine Interessensschwerpunkte herauszufinden. Daher habe ich im Wintersemester zwei sehr spannende Praktika in München und Bonn gemacht. Nach reichlicher Überlegung und unzähligen Gesprächen habe ich mich nun dazu entschlossen, meinen Master an der Technischen Universität München fortzusetzen. Kommende Woche geht es los und ich freue mich schon sehr auf die neuen Herausforderungen an der Uni und natürlich auch darauf, eine neue und coole Stadt wie München kennen zu lernen.

Auslandssemester Erfahrungsbericht

Hey,
ich habe zwar sehr ausführlich auf meinem Auslandsblog FloAbroad.com über meine Erlebnisse und Erfahrungen während meines Erasmus Semester in Helsinki gebloggt, aber natürlich wollte meine Uni einen zusammengefassten Erfahrungsbericht auf Deutsch. Diesen habe ich vor einiger Zeit erstellt und nun möchte ich auch hier darauf hinweisen. Ihr könnt ihn unter folgendem Link als PDF herunterladen: Erfahrungsbericht_FS_FINLAND_WI10.
Servus, Florian

Urlaub in New York

Seit Beginn meines Studium 2008 war ich nicht mehr richtig im Urlaub (wenn man mal vom Auslandssemester absieht 😛 ) und daher wurde es nun mal wieder Zeit. Ich war 10 Tage in New York, ohne Notebook! Der Tagesablauf war meistens gleich: Von unserem Hotel in Queens zum nächstgelegenen Diner erst mal ordentlich frühstücken mit Bacon und Pancakes, dann mit der Subway ab nach Manhatten und Sightseeing, am frühen Abend einen McDonalds/Wendys/Burger King o.Ä. aufsuchen, noch ein wenig Abendprogramm und wieder zurück nach Queens.

Wir hatten für 7 Tage einen New York Pass, welcher den Eintritt für diverse Attraktionen enthält und häufig auch eine verkürzte Wartezeit ermöglicht, daher sehr zu empfehlen. Neben den üblichen Touristen Attraktionen wie Empire State Building und Freiheitsstatue, haben wir uns auch das Broadway Musical Phantom der Oper und ein Konzert in der Carnegie Hall angesehen. Die letzten beiden Tage ohne New York Pass haben wir in den anderen Stadtteilen von New York City verbracht, sprich Brooklyn, Harlem und die Bronx. So, jetzt lasse ich mal die Bilder sprechen:

Studienfahrt nach Augsburg

Vergangenes Wochenende habe ich an der Studienfahrt nach Augsburg des FSR Winfo teilgenommen. Am ersten Tag haben wir Eurocopter besichtigt. Die Führung durch die Produktion verschiedener Hubschrauber war sehr interessant, wenn auch für Wirtschaftsinformatiker etwas zu technisch. Am zweiten Tag waren wir bei der KZ Gedenkstätte Dachau. Auch wenn ich dort 2007 bei der Abschlussfahrt nach München bereits gewesen bin, war die Führung wieder äußert lehrreich und interessant. Die restliche Zeit haben wir mit Sightseeing in Augsburg verbracht. Sehenswert ist beispielsweise die Fuggerei, dies ist die älteste noch benutzte Sozialbausiedlung, oder der Goldene Saal im Rathaus.

Zurück in Deutschland

Hallo zusammen. Nach meinem gut 4-monatigem Auslandssemester in Helsinki, von dem ich ja ausführlich auf Floabroad.com berichtet habe, bin ich nun wieder in Deutschland angekommen und versuche mich hier wieder einzuleben. Diese Zeit war unglaublich und ich werde sie mit Sicherheit nicht so schnell vergessen. Ich habe so viel erlebt und gesehen, so viele Menschen kennen gelernt. Ich glaube, dass diese Zeit mich persönlich sehr geprägt und verändert hat. Um so schwerer fällt mir momentan das Zurückkommen. Ich hatte in Finnland nie mit Heimweh zu kämpfen, aber jetzt vermisse ich Helsinki. Hier ein paar Foto-Impressionen:

Auslandssemester in Helsinki

Das aktuelle Semester neigt sich dem Ende. Die ersten Klausur sind geschrieben, das Softwarepraktikum ist abgeschlossen (siehe www.paderbotik.de) und ein paar Klausuren liegen noch vor mir. Direkt nach meinen Klausuren geht es dann ins Ausland. Ich werde von Ende August bis Dezember ein Semester in Helsinki verbringen. In dieser Zeit werde ich alle meine Erfahrungen, Berichte und Fotos auf dem Blog floabroad.com oder mit deutscher Google Translate Übersetzung auf floimausland.de veröffentlichen. Ich hoffe ihr verfolgt meine Berichte in dieser Zeit.

FIBO 2010 in Essen

Gestern war ich bei der FIBO in Essen. Die FIBO ist die Internationale Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit und sie hatte dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum.

Morgens um 9 Uhr ging es vom Paderborner Bahnhof aus los, wo leider auch viele Fußball-Fans warteten und in den gleichen Zug wie wir wollten, also wurde es die erste Stunde sehr voll. 2 Stunden später in Essen angekommen ging es dann flott in die U-Bahn (ich liebe Großstädte mit U-Bahn-Netz :D) und zum Messegelände.

Kaum in der ersten Messehalle angekommen, ist man völlig überfordert von all den Ständen mit Proteindrinks und anderen “Stoffen”. An jeder Ecke Body Builder mit vollkommen unrealistisch großem Bizeps und daneben halb nackte Frauen. Dies änderte sich jedoch in den anderen Hallen. Bspw. gab es eine Halle, in der nur Spinning Bikes standen und mind. 100 Leute auf den selbigen den Anweisungen der Trainer auf der Bühne folgten. Das war schon interessant zu sehen.

Am spannendsten war die Zumba Bühne, wo es viele Auftritte von Kampfsportlern und Tänzern gab, sowieso Haddaway und Detlef D! Soost als Special Guests. In den vielen weiteren Hallen gab es Sportgeräte, Massagegeräte und vieles andres aus der Welt von Fitness und Wellness zu sehen. Ebenso gab es einen kleinen Ring, wo man insb. Kickboxer verschiedenster Altersgruppen sehen konnte.

Der krönende Abschluss vor der Rückfahrt war dann der Biergarten in der Mitte aller Messehallen, super Sache 😉
Und nun noch ein paar Impressionen, mehr davon gibts für Freunde auf meinem Facebook Profil.

Neuer Blog über mein Auslandssemester

Im September werde ich ein Auslandssemster an der Technischen Universität Helsinki beginnen, welches voraussichtlich bis Januar gehen wird. Um über meine Erfahrungen zu berichten, habe ich einen neuen Blog gestartet. Dort werde ich in nächster Zeit über meine Motivation und meine Vorarbeiten hier berichten, und später dann über meine Erfahrungen in Helsinki. Der Blog wird ausschließlich in englisch sein und ist erreichbar unter: http://floAbroad.com

Wer sich die Adresse nicht merken kann, kann sich auch http://floImAusland.de merken. Die Adresse wird derzeit direkt weitergeleitet, später wird dort ein Hinweis erscheinen und ein Link auf den Blog.

Ich hoffe, ihr werdet auch dort fleißig meinen Beiträge lesen, aber vielleicht schreibe ich auch hier ab und zu einen kurzen Bericht auf deutsch, für Großeltern und Co 😉

Ich suche immer noch…

…nach der Zeit, die Studenten angeblich so zahlreich haben. Ich komme leider nicht dazu, diesen Blog zu pflegen, aber jetzt mal auf die Schnelle ein kleines Status Update: 

Inzwischen bin ich im 3. Semester als Winfo und leider verabschieden sich einige Kommilitonen und wechseln zu Wiwi. Maßgeblich daran Schuld ist Analysis für Informatiker, ein brutal schweres Modul, welches keinerlei Praxisbezug hat und auch für das sonstige Studium keine Verwendung, zumindest für Winfos. Und auch BWL A ist viel Arbeit, da wir sehr viel Stoff kennen müssen, auch wenn dieser nicht schwer ist.

Aber es gibt auch Positives zu berichten. So werde im Sommersemester als SHK am Winfo 2 Lehrstuhl für Information Management and E-Finance arbeiten. Ich glaube das wird eine sehr spannende und interessante Erfahrung. Anschließend werde ich im Wintersemester 2010/11 ein Auslandssemster in Finnland machen. Dazu wird es dann auch einen separaten Blog geben, aber dazu mehr, wenn er fertig ist.

Also, bleibt am Ball, ich halte euch auf dem Laufenden.